26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

29.01.2020, René Rausch

Pflanzensoziologie

Bald wird eine komplette Zuordnung aller aufgeführten Gefäßpflanzen (und manche Moose und Flechten) zu den ebenfalls bereits aufgenommenen Pflanzen-gesellschaften verfügbar sein. Zusammen mit den ebenfalls bereits angelegten Werkzeugen (Pflanzengesellschaft ermitteln, Artenaufnahmen etc.) ergibt sich dadurch eine komfortable Möglichkeit a) Artenaufnahmen zu verifizieren und b) Pflanzen gezielt suchen zu können.

31.08.2019, René Rausch

Gattungen, Tribus und Unterfamilien

Bisher wurden die Arten bis zur jeweiligen Familie zusammengefasst, was dem Anspruch der Seite allerdings nicht mehr genügt. Es werden daher nach und nach taxonomische Seiten für Unterfamilien und Gattungen erstellt und mit den Familien hierarchisch verknüpft. Die Seiten für die Gattungen wurden bereits erstellt, es fehlt jedoch deren korrekte Verknüpfung mit Unterfamilien.

Bestimmungs-Literatur

Um professionell Pflanzen zu bestimmen, reichen Pflanzenführer wie z. B. "Was blüht denn da" (Kosmos) nicht aus. Einerseits sind die Bestimmungsmerkmale dieser Bücher sehr oberflächlich und einfach gehalten (Blütenfarbe, 4, 5 oder viele Blütenblätter), und es kann nur ein kleiner Bruchteil der gesamten Flora bestimmt werden, da der Platz zur Darstellung von Abbildungen begrenzt ist. Dennoch können solche Pflanzenführer gerade am Anfang ganz nützlich sein, um sich seiner Ergebnisse zu vergewissern, oder sich Bestimmungsmerkmale anhand von Bildern anschauen zu können.

Schmeil-Fitschen
An diesem Buch kommt kein Studierender der Biologie / Ökologie vorbei: Der Schmeil-Fitschen. Er wird seit 1906 fast jedes Jahr neu aufgelegt, und umfasst mittlerweile in seinem Bestimmungsschlüssel 4500 Taxa aus dem gesamten deutschsprachigen Raum Europas (Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg). Es ist ein großes Kapitel über die grundlegenden Bestimmungsmerkmale vorhanden, und die Bestimmung erfolgt dichotomisch.

ISBN 978-3-494-01562-0, Verlag Quelle-Meyer
Schmeil-Fitschen
Die Flora Deutschlands und angrenzender Länder.
96. Auflage

Link* zu Buch7.de.

Rothmaler
Etwas teurer als der Schmeil-Fitschen, aber mit weiteren Zusatz-Informationen wie z. B. vielen Ellenberg-Zeigerwerten ist der Rothmaler ebenfalls ein Standard-Werk für Studium und Beruf des Ökologen. Er verfügt ebenfalls über ein großzügiges Kapitel, in dem die Grundlagen der Pflanzenphysiologie und Botanik erklärt und dargestellt werden. Der Bestimmungsschlüssel ist dem des Schmeil-Fitschen ähnlich aufgebaut.

ISBN 978-3-662-49707-4, Springer-Spektrum
Rothmaler
Exkursionsflora von Deutschland
Gefäßpflanzen: Grundband
21. Auflage

Link* zu Buch7.de.

Oberdorfer
Ebenfalls als dichotomer Bestimmungsschlüssel aufgebaut, findet der Oberdorfer gute Verwendung als Bestimmungsliteratur. Anders als in den beiden vorangegangenen Büchern wird bei ihm zusätzlich auf die Ökologie der Pflanzenarten eingegangen, und eingehend beschrieben: Es sind zahreiche Informationen zur Pflanzensoziologie und den Standortbedingungen zu finden.

ISBN 978-3-800-13131-0, Ulmer-Verlag
Erich Oberdorfer
Pflanzensoziologische Exkursionsflora
für Deutschland u. angrenzende Gebiete
8. Auflage

Link* zu Buch7.de.

Schubert
Wer im Bestimmen der Arten bereits erfahren ist, kann mit diesem - meiner Meinung nach mit 75 € viel zu teuren - Buch das Charakterisieren der Pflanzengesellschaften durchführen: Auch hier liegt eine Bestimmungs-Systematik über einen dichotomen Schlüssel zugrunde, über den man die Pflanzengesellschaft über Klassen, Ordnungen, Verbände bis zur Assoziation bestimmen kann.

ISBN 978-3-827-42584-3, Spektrum-Akademischer Verlag
Hilbig, Klotz, Schubert
Bestimmungsbuch der Pflanzengesellschaften Deutschlands
1. Auflage

Link* zu Buch7.de.


*Anmerkung des Autors dieser Webseite: "Ich unterstütze grundsätzlich nur Firmen, die der Monopolisierung des Marktes, sowie der damit einhergehenden Ausbeutung von Mensch und Natur entgegen stehen. Aus diesem Grund werde ich in diesem Web-Angebot jegliche Literatur, wenn immer dies möglich ist, mit der Webseite buch7.de verlinken."