23.11.2020, René Rausch

Zeigerwerte für Tiere

Ich starte den Versuch, auch Tiere über ökologische Werte zu klassifizieren. Die Grundlage dieser Klassifizierung ist an die Ellenberg-Werte angelehnt, aber im Detail an die Merkmale von Tieren adaptiert. Das Konzept beruht auf der Beschreibung klimatischer Umweltfaktoren (L=Lebensraumtyp, T=Temperatur, K=Kontinentalität,W= Wasser), sowie den intra- (R=Reproduktionsstrategie, S=Sozialverhalten) und interspezifischen Wechselwirkungen (N=Nahrungsspektrum) als Ordinalzahlen, teilweise unter Zuhilfenahme von Zusatzkürzeln (z. B. der R-Wert: u=uniparental, b=biparental, a=alloparental, m=parasitoid).

26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

Taxa

Bitte einen taxonomischen Namen (deutsch oder latein) eingeben:
Anmerkungen zur Suche:

Bindestriche und Groß- Kleinschreibung werden in der Suchanfrage ignoriert, d. h. die Familie Sapindaceae wird sowohl bei Eingabe von "seifenbaumgewächse" als auch "Seifenbaum-Gewächse" sicher aufgefunden.

Es werden alle Datensätze ausgegeben, die den eingegebenen Begriff logisch enthalten, entweder im wissenschaftlichen Namen oder im Trivialnamen. D. h. bei der Eingabe von "Sapinda" werden sowohl Sapindaceae, als auch Sapindales aufgefunden.

Die Suchergebnisse werden nach den wissenschaftlichen Namen in alphabetisch sortierter Reihenfolge angezeigt.