23.11.2020, René Rausch

Zeigerwerte für Tiere

Ich starte den Versuch, auch Tiere über ökologische Werte zu klassifizieren. Die Grundlage dieser Klassifizierung ist an die Ellenberg-Werte angelehnt, aber im Detail an die Merkmale von Tieren adaptiert. Das Konzept beruht auf der Beschreibung klimatischer Umweltfaktoren (L=Lebensraumtyp, T=Temperatur, K=Kontinentalität,W= Wasser), sowie den intra- (R=Reproduktionsstrategie, S=Sozialverhalten) und interspezifischen Wechselwirkungen (N=Nahrungsspektrum) als Ordinalzahlen, teilweise unter Zuhilfenahme von Zusatzkürzeln (z. B. der R-Wert: u=uniparental, b=biparental, a=alloparental, m=parasitoid).

26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

Pflanzen-Gesellschaften

Synsystematik:
[FOR] Gebüsche, Hecken und Gestrüppe
[KLA] Franguletea
[ORD] Rubetalia plicati

Lonicero-Rubion silvatici
R. Tüxen et Neumann ex Wittig 1977

Waldgeißblatt-Brombeer-Gebüsche
[VRB]

[ASS] Calamagrostio villosae-Franguletum
[ASS] Frangulo-Rubetum plicati
[ASS] Rubetum grati
[ASS] Rubetum pedemontani
[ASS] Rubetum sciocharitis
[ASS] Rubetum silvatici

(Bisher aufgenommene) zugehörige Arten (35):
Typ wissenschaftlicher Name Deutscher Name
OC,KC Betula pendula Hängebirke
KB Calluna vulgaris Besenheide
KD,VB Deschampsia flexuosa Draht-Schmiele
KC,OC Frangula alnus Faulbaum
KB Galeopsis tetrahit Gemeiner Hohlzahn
VB Hieracium laevigatum Glattes Habichtskraut
KD Holcus lanatus Wolliges Honiggras
KD Holcus mollis Weiches Honiggras
VC Lonicera periclymenum Wald-Geißblatt
KC,OC Populus tremula Zitter-Pappel
VB Potentilla erecta Blutwurz
VB Pteridium aquilinum Adlerfarn
VC Rubus ammobius Sandbewohnende Brombeere
VC Rubus arrhenii Arrhenius Brombeere
VC Rubus camptostachys Bewimperte Brombeere
VC Rubus divaricatus Sparrige Brombeere
VB Rubus fabrimontanus Schmiedeberger Brombeere
KB Rubus fruticosus Gewöhnliche Brombeere
VB Rubus glandithyrsos Drüsensträußige Brombeere
VC Rubus gratus Angenehme Brombeere
KB,VB Rubus idaeus Himbeere
VB Rubus infestus Feindliche Brombeere
VC Rubus lamprocaulos Feingesägte Haselblattbrombeere
VB Rubus leucandrus Wießmännige Brombeere
VB Rubus nemoralis Hain-Brombeere
VB Rubus nemorosus Hain-Haselblattbrombeere
VC Rubus nessensis Fuchs-Beere
VC,OC Rubus plicatus Falten-Brombeere
VB Rubus pyramidalis Pyramiden-Brombeere
VB Rubus senticosus Dornige Brombeere
VB Rubus sulcatus Furchen-Brombeere
VC Rubus vigorosus Üppige Brombeere
VB Rubus vulgaris Gewöhnliche Brombeere
OC,KC Sorbus aucuparia Vogelbeere
KB Vaccinium myrtillus Heidelbeere

Legende: [ASS] = Assoziation, [VRB] = Verband, [ORD] = Ordnung, [KLA] = Klasse, [FOR] = Formation

KC, OC, VC, AC = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationscharakterarten (Kennarten).
KD, OD, VD, AD = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsdifferentialarten (Trennarten).
KB, OB, VB, AB = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsarten (Begleitarten).
Die Arten können durch Anklicken aufgerufen werden, ausgeblichen dargestellte Arten sind nicht in der Datenbank vorhanden,
gelb unterlegte Arten sind dem aufgerufenen Syntaxon direkt zugeordnet.

Quellen:
[Schubert, Hilbig, Klotz] Bestimmungsbuch der Pflanzengesellschaften, Spektrum-Verlag, 2. Auflage 2010
[Pott] Die Pflanzengesellschaften Deutschlands, UTB, 2. Auflage 1995
[Rennwald] Verzeichnis der Pflanzengesellschaften Deutschlands mit Synonymen und Formationseinteilung, Bundesamt für Naturschutz, 2000
[Oberdorfer] Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer, 8. Auflage 2001