23.11.2020, René Rausch

Zeigerwerte für Tiere

Ich starte den Versuch, auch Tiere über ökologische Werte zu klassifizieren. Die Grundlage dieser Klassifizierung ist an die Ellenberg-Werte angelehnt, aber im Detail an die Merkmale von Tieren adaptiert. Das Konzept beruht auf der Beschreibung klimatischer Umweltfaktoren (L=Lebensraumtyp, T=Temperatur, K=Kontinentalität,W= Wasser), sowie den intra- (R=Reproduktionsstrategie, S=Sozialverhalten) und interspezifischen Wechselwirkungen (N=Nahrungsspektrum) als Ordinalzahlen, teilweise unter Zuhilfenahme von Zusatzkürzeln (z. B. der R-Wert: u=uniparental, b=biparental, a=alloparental, m=parasitoid).

26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

Pflanzen-Gesellschaften

Synsystematik:
[FOR] Pflanzengesellschaften der Dünen, Wiesen, Trocken- und Magerrasen
[KLA] Molinio-Arrhenatheretea
[ORD] Arrhenatheretalia elatioris
[VRB] Polygono-Trisetion

Phyteumato-Festucetum rubrae
Passarge 1968

Teufelskrallen-Rotschwingel-Wiese
[ASS]

Status, Gefährdung und Schutz (Situation Deutschland):
Biotoptyp (Deutschland): wird noch angelegt
 
Rote Liste: 3 - Gefährdet
LRT nach FFH: wird noch angelegt
§30 BNatSchuG: wird noch angelegt

(Bisher aufgenommene) zugehörige Arten (120):
Typ wissenschaftlicher Name Deutscher Name
OC,KC Achillea millefolium Gewöhnliche Schafgarbe
VB Achillea sudetica Sudeten-Schafgarbe
AB Agrostis capillaris Rotes Straußgras
KC Agrostis gigantea Riesen-Straußgras
OB Ajuga reptans Kriechender Günsel
VC Alchemilla acutiloba Gewöhnlicher Frauenmantel
VB Alchemilla connivens Zusammenneigender Frauenmantel
VB Alchemilla crinita Runzelblatt-Frauenmantel
VB Alchemilla hybrida Weichhaariger Frauenmantel
OC,VB Alchemilla monticola Bergwiesen-Frauenmantel
VB Alchemilla plicatula Falten-Frauenmantel
VB Alchemilla reniformis Nierenblatt-Frauenmantel
VB Alchemilla rubristipula Stumpfzähniger Frauenmantel
VB Alchemilla strigosula Gestriegelter Frauenmantel
VB Alchemilla subcrenata Stumpfzähniger Frauenmantel
VB Alchemilla tenuis Schlanker Frauenmantel
KC Alchemilla xanthochlora Kleinblütiger Frauenmantel
OB Allium vineale Weinberg-Lauch
KC Alopecurus pratensis Wiesen-Fuchsschwanz
KC,KB Anthoxanthum odoratum Gewöhnliches Ruchgras
OC Anthriscus sylvestris Wiesenkerbel
OB Aquilegia vulgaris Gemeine Akelei
VB Astrantia major Große Sterndolde
OB Bellis perennis Gänseblümchen
VB Bistorta officinalis Schlangen-Knöterich
KC Briza media Mittleres Zittergras
OC Bromus hordeaceus Weiche Trespe
VC Campanula rhomboidalis Rautenblättrige Glockenblume
OB Campanula rotundifolia Rundblättrige Glockenblume
VB Campanula scheuchzeri Scheuchzers Glockenblume
KC Cardamine pratensis Wiesen-Schaumkraut
VB Carduus personata Kletten-Ringdistel
VB Carex aterrima Große Trauer-Segge
KB Carex spicata Stachel-Segge
OC Carum carvi Echter Kümmel
KC Centaurea jacea Wiesen-Flockenblume
OB Centaurea phrygia Phrygische Flockenblume
VC Centaurea pseudophrygia Perücken-Flockenblume
KC Cerastium fontanum Gewöhnliches Hornkraut
VB Cirsium heterophyllum Verschiedenblättrige Kratzdistel
OB Colchicum autumnale Herbstzeitlose
VB Crepis biennis Wiesen-Pippau
VC Crepis mollis Weichhaariger Pippau
OC Crepis nicaeensis Nizza-Pippau
VC Crocus vernus Frühlings-Krokus
VB Cynosurus cristatus Wiesen-Kammgras
OC Dactylis glomerata Gewöhnliches Knäuelgras
VB Euphrasia frigida Nordischer Augentrost
KC Euphrasia officinalis Wiesen-Augentrost
VB Festuca nigrescens Horst-Rot-Schwingel
KC Festuca pratensis Wiesen-Schwingel
KC Festuca rubra Rot-Schwingel
OC Galium mollugo Wiesen-Labkraut
KB Gaudinia fragilis Ährenhafer
OB Geranium phaeum Brauner Storchschnabel
VC Geranium sylvaticum Wald-Storchschnabel
OC Helictotrichon pubescens Flaumiger Wiesenhafer
OC Heracleum sphondylium Wiesen-Bärenklau
OB Hieracium caespitosum Wiesen-Habichtskraut
KC Holcus lanatus Wolliges Honiggras
AB,VC Hypericum maculatum Geflecktes Johanniskraut
OC Knautia arvensis Wiesen-Witwenblume
VD,AD Lathyrus linifolius Berg-Platterbse
KC Lathyrus pratensis Wiesen-Platterbse
OC Leucanthemum ircutianum Fettwiesen-Margerite
VB Lilium bulbiferum Feuer-Lilie
OB Listera ovata Großes Zweiblatt
OC Lotus corniculatus Gewöhnlicher Hornklee
OB Luzula campestris Feld-Hainsimse
KB Luzula multiflora Vielblütige Hainsimse
OB Medicago arabica Arabischer Schneckenklee
VB Narcissus pseudonarcissus Gelbe Narzisse
VC Narcissus radiiflorus Stern-Narzisse
OD Ornithogalum umbellatum Dolden-Milchstern
OC Orobanche minor Kleine Sommerwurz
VB Phleum alpinum Alpen-Lieschgras
VD Phyteuma orbiculare Kugelige Teufelskralle
VC Phyteuma ovatum Hallers Teufelskralle
VD,AC Phyteuma spicatum Ährige Teufelskralle
OC Pimpinella major Große Bibernelle
VC Pimpinella rubra Rote Bibernelle
KC Plantago lanceolata Spitz-Wegerich
VB Poa alpina Alpen-Rispengras
VD Poa chaixii Wald-Rispengras
KC Poa pratensis Wiesen-Rispengras
KC,KC Poa trivialis Gewöhnliches Rispengras
OB Potentilla sterilis Erdbeer-Fingerkraut
OB Primula veris Echte Schlüsselblume
KC Prunella vulgaris Kleine Braunelle
VB,KC Ranunculus acris Scharfer Hahnenfuß
VB Ranunculus montanus Gewöhnlicher Berg-Hahnenfuß
VB Ranunculus nemorosus Hain-Hahnenfuß
VD Ranunculus polyanthemos Vielblütiger Hahnenfuß
OC Rhinanthus alectorolophus Zottiger Klappertopf
KC Rhinanthus minor Kleiner Klappertopf
OC Rorippa pyrenaica Pyrenäen-Sumpfkresse
KC Rumex acetosa Großer Sauerampfer
VB Rumex alpinus Alpen-Ampfer
VB Rumex arifolius Gebirgs-Ampfer
OD Saxifraga granulata Knöllchen-Steinbrech
OB Scabiosa columbaria Tauben-Skabiose
OB Senecio inaequidens Schmalblättriges Greiskraut
VB Silene dioica Rote Lichtnelke
VB Silene latifolia Weiße Lichtnelke
VB Soldanella alpina Alpen-Soldanelle
KB Succisa pratensis Gewöhnlicher Teufelsabbiss
OB Taraxacum laevigatum Heide-Löwenzahn
KC,OD Taraxacum officinale Gemeiner Löwenzahn
VB Tephroseris tenuifolia Läger-Greiskraut
OC Tragopogon orientalis Östlicher Wiesenbocksbart
VB Traunsteinera globosa Rosa Kugelorchis
VB,OC Trifolium dubium Faden-Klee
OB Trifolium hybridum Schweden-Klee
KC Trifolium pratense Wiesenklee
KC Trifolium repens Weißklee
OC,VC Trisetum flavescens Wiesen-Goldhafer
OC Veronica chamaedrys Gamander-Ehrenpreis
KC Vicia cracca Vogel-Wicke
OC Vicia sepium Zaunwicke
OB Viola tricolor Wildes Stiefmütterchen

Legende: [ASS] = Assoziation, [VRB] = Verband, [ORD] = Ordnung, [KLA] = Klasse, [FOR] = Formation

KC, OC, VC, AC = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationscharakterarten (Kennarten).
KD, OD, VD, AD = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsdifferentialarten (Trennarten).
KB, OB, VB, AB = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsarten (Begleitarten).
Die Arten können durch Anklicken aufgerufen werden, ausgeblichen dargestellte Arten sind nicht in der Datenbank vorhanden,
gelb unterlegte Arten sind dem aufgerufenen Syntaxon direkt zugeordnet.

Quellen:
[Schubert, Hilbig, Klotz] Bestimmungsbuch der Pflanzengesellschaften, Spektrum-Verlag, 2. Auflage 2010
[Pott] Die Pflanzengesellschaften Deutschlands, UTB, 2. Auflage 1995
[Rennwald] Verzeichnis der Pflanzengesellschaften Deutschlands mit Synonymen und Formationseinteilung, Bundesamt für Naturschutz, 2000
[Oberdorfer] Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer, 8. Auflage 2001

Mittlere Zeigerwerte aus 120 Arten:
Parameter: L T K F R N
Gewichtete Mittelwerte: 7.1 4.1 3.7 5.3 5.5 4.4

Anzahl Einzelwerte: 113 75 104 109 80 100
Minimum: 4 2 2 2 3 1
Maximum: 9 7 8 8 8 9

Gewichtete Summen: 123.5 54.5 70 97.9 91.1 79.4
Gewichtete Einzelwerte: 17.3 13.2 18.9 18.4 16.4 18
Varianz: 0.63 1.5 1.2 0.98 2.9 3.5
Standardabweichung: 0.79 1.22 1.09 0.99 1.7 1.87

wahrscheinlicher Zeigerwerte-Bereich: 6 - 8 3 - 5 3 - 5 4 - 6 4 - 7 3 - 6

Hinweis: Die Mittelwerte wurden aus den Ellenberg-Zeigerwerten aller Charakterarten, Differentialarten und den Begleitarten gebildet. Indifferente Werte (x) werden ignoriert. Dabei wurden Klassenarten ein Vierundsechzigstel, Ordnungsarten ein Sechszehntel, Verbandsarten ein Viertel und Assoziationsarten einfach gewichtet. Für die derart gewichteten Werte wurde die Varianz, die Standardabweichung, und daraus den Bereich der wahrscheinlichen Zeigerwerte (= Mittelwert +/- Standardabweichung, auf ganze Zahl gerundet) ermittelt. Solche Berechnungen aus Ordinalzahlen sind (streng genommen) mathematisch nicht zulässig. Diese Werte sollen aber auch nur der Orientierung dienen, welche Umweltfaktoren in einer Pflanzengesellschaft erwartet werden können.