06.11.2021, René Rausch

Autoren

Die Autoren der Arten und Taxa werden nun nachgetragen, da sie zur Vollständigkeit eines systematischen Namens dringend dazugehören. Diese Arbeit wird voraussichtlich bis Mitte 2022 dauern. Ich bitte die Nachlässigkeit zu entschuldigen.

23.11.2020, René Rausch

Zeigerwerte für Tiere

Ich starte den Versuch, auch Tiere über ökologische Werte zu klassifizieren. Die Grundlage dieser Klassifizierung ist an die Ellenberg-Werte angelehnt, aber im Detail an die Merkmale von Tieren adaptiert. Das Konzept beruht auf der Beschreibung klimatischer Umweltfaktoren (L=Lebensraumtyp, T=Temperatur, K=Kontinentalität,W= Wasser), sowie den intra- (R=Reproduktionsstrategie, S=Sozialverhalten) und interspezifischen Wechselwirkungen (N=Nahrungsspektrum) als Ordinalzahlen, teilweise unter Zuhilfenahme von Zusatzkürzeln (z. B. der R-Wert: u=uniparental, b=biparental, a=alloparental, m=parasitoid).

26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

Pflanzen-Gesellschaften

Synsystematik:
[FOR] Pflanzengesellschaften der Dünen, Wiesen, Trocken- und Magerrasen
[KLA] Carici rupestris-Kobresietea bellardii
[ORD] Oxytropido-Kobresietalia
[VRB] Oxytropido-Elynion

Elynetum myosuroidis
Rübel 1911

Alpine Nacktried-Rasen
[ASS]

Status, Gefährdung und Schutz (Situation Deutschland):
Biotoptyp (Deutschland): wird noch angelegt
 
Rote Liste: 3 - Gefährdet
LRT nach FFH: wird noch angelegt
§30 BNatSchuG: wird noch angelegt

(Bisher aufgenommene) zugehörige Arten (41):
Typ wissenschaftlicher Name Deutscher Name
AB Alchemilla alpina Alpen-Frauenmantel
AB Alchemilla flabellata Fächer-Frauenmantel
AC,VC Antennaria carpatica Karpaten-Katzenpfötchen
AB Armeria alpina Alpen-Grasnelke
VC,KC Aster alpinus Alpen-Aster
KC Astragalus alpinus Alpen-Tragant
AC Astragalus australis Südlicher Tragant
AB Astragalus frigidus Gletscher-Tragant
VB Bistorta vivipara Knöllchen-Knöterich
AC Carex atrata Trauer-Segge
AC,KC Carex myosuroides Nackt-Ried
KC Carex rupestris Felsen-Segge
AC Cerastium alpinum Alpen-Hornkraut
AB Draba fladnizensis Flattnitz-Felsenblümchen
VC Draba siliquosa Kärntner Felsenblümchen
KC Dryas octopetala Weiße Silberwurz
AC Erigeron uniflorus Einköpfiges Berufkraut
VB Festuca pumila Niedriger Schwingel
AB Gagea serotina Späte Falten-Lilie
KC Gentiana nivalis Schnee-Enzian
VB Gentiana orbicularis Rundblättriger Enzian
VB Gentiana verna Frühlings-Enzian
AB Hedysarum hedysaroides Alpen-Süß-Klee
AB Leontopodium alpinum Alpen-Edelweiß
VD Ligusticum mutellinoides Kleine Mutterwurz
AB Lomatogonium carinthiacum Kärntener Tauernblümchen
AB Luzula spicata Ähren-Hainsimse
AB Minuartia biflora Zweiblütige Miere
AB,KC Minuartia gerardi Alpen-Frühlings-Miere
VB Minuartia sedoides Zwerg-Miere
KC Minuartia verna Frühlings-Miere
AC Oxytropis campestris Alpen-Spitzkiel
AB Oxytropis montana Berg-Spitzkiel
AB Phyteuma hemisphaericum Halbkugelige Teufelskralle
KC Potentilla crantzii Berg-Fingerkraut
AB Primula minima Zwerg-Primel
AC Saussurea alpina Gewöhnliche Alpenscharte
AB Saxifraga moschata Moschus-Steinbrech
KC Silene acaulis Stängelloses Leimkraut
AD Trisetum spicatum Ähren-Grannenhafer
VB Veronica aphylla Blattloser Ehrenpreis

Legende: [ASS] = Assoziation, [VRB] = Verband, [ORD] = Ordnung, [KLA] = Klasse, [FOR] = Formation

KC, OC, VC, AC = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationscharakterarten (Kennarten).
KD, OD, VD, AD = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsdifferentialarten (Trennarten).
KB, OB, VB, AB = Klassen-, Ordnungs-, Verbands-, Assoziationsarten (Begleitarten).
Die Arten können durch Anklicken aufgerufen werden, ausgeblichen dargestellte Arten sind nicht in der Datenbank vorhanden,
gelb unterlegte Arten sind dem aufgerufenen Syntaxon direkt zugeordnet.

Quellen:
[Schubert, Hilbig, Klotz] Bestimmungsbuch der Pflanzengesellschaften, Spektrum-Verlag, 2. Auflage 2010
[Pott] Die Pflanzengesellschaften Deutschlands, UTB, 2. Auflage 1995
[Rennwald] Verzeichnis der Pflanzengesellschaften Deutschlands mit Synonymen und Formationseinteilung, Bundesamt für Naturschutz, 2000
[Oberdorfer] Pflanzensoziologische Exkursionsflora, Ulmer, 8. Auflage 2001

Mittlere Zeigerwerte aus 41 Arten:
Parameter: L T K F R N
Gewichtete Mittelwerte: 8.5 1.6 5.1 4.7 6 1.9

Anzahl Einzelwerte: 41 40 37 41 37 40
Minimum: 7 1 2 3 1 1
Maximum: 9 4 8 7 9 5

Gewichtete Summen: 235.9 43.1 122.8 129.7 147.6 53.5
Gewichtete Einzelwerte: 27.7 27.4 24.2 27.7 24.6 27.6
Varianz: 0.27 0.25 3.1 0.43 4.02 0.72
Standardabweichung: 0.52 0.5 1.76 0.66 2 0.85

wahrscheinlicher Zeigerwerte-Bereich: 8 - 9 1 - 2 3 - 7 4 - 5 4 - 8 1 - 3

Hinweis: Die Mittelwerte wurden aus den Ellenberg-Zeigerwerten aller Charakterarten, Differentialarten und den Begleitarten gebildet. Indifferente Werte (x) werden ignoriert. Dabei wurden Klassenarten ein Vierundsechzigstel, Ordnungsarten ein Sechszehntel, Verbandsarten ein Viertel und Assoziationsarten einfach gewichtet. Für die derart gewichteten Werte wurde die Varianz, die Standardabweichung, und daraus den Bereich der wahrscheinlichen Zeigerwerte (= Mittelwert +/- Standardabweichung, auf ganze Zahl gerundet) ermittelt. Solche Berechnungen aus Ordinalzahlen sind (streng genommen) mathematisch nicht zulässig. Diese Werte sollen aber auch nur der Orientierung dienen, welche Umweltfaktoren in einer Pflanzengesellschaft erwartet werden können.