23.11.2020, René Rausch

Zeigerwerte für Tiere

Ich starte den Versuch, auch Tiere über ökologische Werte zu klassifizieren. Die Grundlage dieser Klassifizierung ist an die Ellenberg-Werte angelehnt, aber im Detail an die Merkmale von Tieren adaptiert. Das Konzept beruht auf der Beschreibung klimatischer Umweltfaktoren (L=Lebensraumtyp, T=Temperatur, K=Kontinentalität,W= Wasser), sowie den intra- (R=Reproduktionsstrategie, S=Sozialverhalten) und interspezifischen Wechselwirkungen (N=Nahrungsspektrum) als Ordinalzahlen, teilweise unter Zuhilfenahme von Zusatzkürzeln (z. B. der R-Wert: u=uniparental, b=biparental, a=alloparental, m=parasitoid).

26.10.2020, René Rausch

Ökologie-Seite

Da der Umfang und der Fokus der Seite mehr und mehr auf der Ökologie, und nicht mehr ausschließlich auf der Botanik liegt, wird die Seite nach und nach umgestaltet. Dabei werden die bestehenden Rubriken aufgelöst und die Inhalte konsistenter geordnet.

22.03.2020, René Rausch

Synökologie und Nahrungsnetz

Nach und nach werden auch Tiere und andere Organismen in das Spektrum des Webs mit aufgenommen, zunächst solche, die direkt mit den Pflanzen in Wechselwirkung (Prädatoren, Bestäuber, Samenverbreiter etc.) stehen (Primärkonsumenten). Danach werden dann auch Vertreter höherer trophischer Ebenen aufgenommen, um dadurch komplexe Nahrungsnetze darstellen zu können.

Rote Liste und Status

Suchfilter
Wiss. Name : Deutscher Name :
Taxon: Status:

Rote Liste-Kategorien:
 


Mit diesem Formular haben Sie eine bequeme Möglichkeit, die Datenbank nach Kriterien der Roten Liste und dem biontischen Status (autochthon, Archeobiont, Neobiont etc.) zu durchsuchen. Alle Suchfilter können miteinander kombiniert werden! Dabei werden die eingegebenen lateinischen oder deutschen Bezeichnungen logisch in den Datensätzen gesucht; d. h. bei Eingabe von "Johannis" werden sowohl Johannisbeeren als auch Johanniskraut gefunden. Bindestriche werden bei den Eingaben für deutsche Namen ignoriert, d. h. sowohl bei Eingabe von Feld-Ahorn oder Feldahorn wird Acer campestre zuverlässig gefunden.

Alle Filter, mit Ausnahme der RL-Kategorien, sind UND-verknüpft; d. h. je mehr Selektionskriterien ausgewählt werden, desto stärker wird selektiert. Wird also ein Taxon ausgewählt und zusätztlich ein Name (Wiss. / deutsch) eingegeben, so wird im entsprechenden Taxon nach allen Datensätzen gesucht, die den eingegebenen Begriff logisch enthalten. Wird z. B. als Taxon Acer ausgewählt, und in das Suchfeld "Deutscher Name" "feld" eingegeben, so wird nur der Feld-Ahorn ausgegeben. Wird kein Taxon ausgewählt, unter deutschem Namen "gelbling" eingegeben, so werden sowohl Pflanzen der Gattung Sibbaldia als auch Schmetterlinge der Unterfamilie Coliadinae ausgegeben.

Die RL-Kategorien sind ODER-verknüpft, d.h. alle markierten Kategorien werden berücksichtigt. Wenn keine Kategorie angekreuzt wird, werden alle Werte berücksichtigt.

Ausgabe: Zunächst wird die Liste mit den betreffenden Arten ausgegeben, wobei zum Schluss auch eine Aufschlüsselung nach den prozentualen Anteilen der jeweiligen Kategorien am Gesamtsuchergebnis erstellt wird. Dadurch ist es möglich, den Zustand ganzer Taxa oder anderweitiger Gruppierungen zu beurteilen.